UVB erspielt ein 2:2 gegen Bad Schallerbach

Voll Elan gingen die UVB-Mannen, ohne die Gelb-Gesperrten Dambauer und Laganda, gegen die im Mittelfeld platzierten Schallerbach-Kicker ins Spiel. Motiviert von der wunderbaren Nachmittags-Sonne gingen die UVBler souverän ans Werk und hatten in der Anfangsphase gute Möglichkeiten vor dem Tor, konnten aber kein Kapital daraus schlagen.

Im Gegenzug, nach einem Vöcklamarkter Angriff, mit dem ersten Schuss aus den Schallerbacher Reihen, stellten die Gäste auf 0:1. An den abgefälschten Schuss von Enzelmüller kommt Schigi Baumann-Rott zwar noch heran, aber es gelingt ihm nicht mehr den Ball neben das Tor zu drehen

Nach diesem Rückschlag gibt die UVB nicht auf und spielt weiter nach vorne – das Leder will jedoch nicht in die Maschen. Kurz vor der Pause die zweite Möglichkeit von Schallerbach – doch Schigi pariert großartig!

Zweite Halbzeit – den Ton gibt weiterhin die UVB an. Endlich in der 61. Minute erzielt Christian Hasenöhrl mit einem traumhaften Heber über den herauskommenden Schallerbacher Schlußmann den mittlerweile mehr als verdienten Ausgleich zum 1:1.

Jetzt drückt die UVB auf den Sieg und hält die Schallerbacher in deren Hälfte fest. In Minute 69. dann der neuerliche Rückschlag –  nach einer Ecke erzielt der Schallerbacher Kapitän Grochar den zu diesem Zeitpunkt keinesfalls verdienten Führungstreffer.

Kurz ist die UVB etwas perplex ob diesem erneuten Rückstand, doch unsere Elf erholt sich schnell und bekommt das Spiel wieder gut in den Griff. Die Erlösung kommt in Minute 77 als der eingewechselte Flo Bischof per Flanke ideal den mitlaufenden Joszef Peter bedient und zum 2:2 einköpft. In der Schlussphase kommt nochmal Hektik auf, als der Schiedsrichter Haderer und Hackinger vom Platz stellt, aber am Spielstand ändert sich dadurch nichts mehr. Alles in Allem wäre mehr möglich gewesen. Aber Kompliment, zweimal einen Rückstand aufgeholt, und durch die Heimpleite der LASK Juniors nun mit 2 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze.

(Jürgen Lugstein)


Radio OÖ-Liga, 18. Runde

Samstag, 17. April 2010

UVB Vöcklamarkt 2:2 SV Sedda Bad Schallerbach
Waldstadion Vöcklamarkt, 630 Zuschauer

Torfolge:

0:1 (18.) Philipp Enzlmüller
1:1 (61.) Christian Hasenöhrl
1:2 (68.) Gerald Grochar
2:2 (77.) Joszef Peter

UVB Vöcklamarkt: Baumann-Rott; Gegenleitner, Fürstaller, M. Sammer, Peter (82. Schuster), Hasenöhrl (88. Rathberger), Schrattenecker (74. Bischof), S. Sammer, Lexl, C. Harrant, Gilhofer

Geschrieben von:

Redakteur Website

Schreibe einen Kommentar

Möchtest du dich an der Diskussion beteiligen?
Sag uns deine Meinung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *