Devid Stanisavljevic ein „Grün-Gelber“!

Mit der Verpflichtung des Offensivallrounders Devid Stanisavljevic landet die UVB wenige Tage vor Ende der Übertrittszeit einen echten Transfercoup. Devid Stanisavljevic wechselt vom Regionalliga Mitte Meister und nunmehrigen „Heute für Morgen“ Erste Liga Aufsteiger WAC St. Andrä zu unserer UVB.

Devid ist 22 Jahre jung, ein erklärter Wunschspieler von Meistertrainer Karl Vietz, unternahm seine erste fußballerischen Schritte beim FC Braunau und wurde in der Nachwuchsakademie des SV Ried groß. Trotz seiner Jugend verfügt der Offensivspieler über jede Menge Erfahrung aus den höchsten Spielklassen Österreichs.

Neben WAC St. Andrä waren der SV Bad Aussee und der 1 FC RFE Vöcklabruck die bisherigen Stationen seiner noch jungen Karriere. Nicht weniger als 46 Spiele in der Ersten Liga und 29 Matches in der Regionalliga Mitte schmücken die Visitenkarte des Neo-Vöcklamarkters. Durch seine großen spielerischen Qualitäten, seine Beidbeinigkeit und seine Spielintelligenz ist Devid Stanisavljevic auf praktisch allen Offensivpositionen einsetzbar. Er wird das Angriffsspiel der UVB mit Sicherheit beleben und dafür sorgen, dass unsere „Grün-Gelben“ für unsere Gegnerschaft nur sehr schwer ausrechenbar sein werden.

Mit Devid Stanisavljevic holt die UVB eine Topverstärkung für die Regionalliga Mitte, zu der man Sportdirktor Reinhard Köpl und Meistertrainer Karl Vietz nur gratulieren kann.

Devid, wir heißen Dich in der UVB Familie herzlich willkommen, wünschen Dir viel Erfolg und hoffen, dass Du Dich schon bald heimisch fühlen wirst in Vöcklamarkt. Wir sind alle fest davon überzeugt, dass Du uns und den „Grün-Gelben“-Fans noch sehr viel Freude bereiten wirst!

(Manuel Winkelmayr)

Geschrieben von:

Redakteur Website Social Media

2 Kommentare zu "Devid Stanisavljevic ein „Grün-Gelber“!"

  1. Eisern Linz says:

    Alles gute bei uns!

  2. Buxi says:

    Herzlich Willkommen in Vöcklamarkt…

Schreibe einen Kommentar

Möchtest du dich an der Diskussion beteiligen?
Sag uns deine Meinung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *