Hinter den Kulissen

Die Fußball-Sommerpause. Beim gemeinen Fußballfan macht sie sich bemerkbar durch eine erzwungene Abstinenz vom Fußball, da in sämtlichen Ligen – ob nun im Amateurfußball oder in den meisten europäischen Profiligen – der Ball ruht. Der Vöcklamarkter Fußballfan kann sich Dank schönem Wetter unter anderem mit einem spontanen Sprung in den Attersee oder bei einem gemütlichen Gastgartenbesuch derweil die fußballfreie Zeit vertreiben.

Heuer hatte man aber immerhin die Möglichkeit, sich dank Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika länger als üblich mit Fußball zu beschäftigen. Das Turnier wurde gestern mit dem 1:0 Sieg der favorisierten Spanier entschieden. Ob die Spiele in Südafrika allerdings für den Vöcklamarkt Anhänger ein adäquater Ersatz für fehlende Auftritte der Meister-Mannschaft sind, darf in Frage gestellt werden.

Kurzum, während der Fußballfan sich unter anderem mit Vuvuzela-Lauschen oder anderweitig beschäftigt, bedeutet dies in Vöcklamarkt für den ehrenamtlichen Funktionär sowie für die Fußball-Landesverbände ein großes Stück mehr an Arbeit. Vor allem die mit dem Aufstieg in die Regionalliga Mitte verbundenen Umstellungen im Verein sorgen dafür, dass das Vereinsumfeld diesen Sommer mehr als sonst gefordert ist.

Eine der Hauptaufgaben ist es einen konkurrenzfähigen Kader für die kommende Saison zusammenzustellen. Mit David Vitzthum und Franz Hupf wurden bislang schon 2 Neuverpflichtungen bekannt gegeben, während Michael Sammer, Markus Fürstaller und Michael Rathberger den Verein aus verschiedensten Gründen verlassen haben. Man darf gespannt sein, was sich hier in den nächsten Wochen noch ergeben wird und welche Verstärkungen wir in Vöcklamarkt begrüßen dürfen. Auch einige schon längere Zeit nicht mehr aktiv für den Verein engagierte, grün/gelbe Urgesteine haben sich wieder beim Verein gemeldet und helfen bei den Saisonvorbereitungen etwas mit.

Zu einer soliden Vereinsführung gehört natürlich auch ein stabiles, finanzielles Fundament. In Vöcklamarkt können wir ohnehin auf einen breit angelegten Sponsorpool zurückgreifen, welcher uns schon seit Jahren zuverlässig unterstützt. Dennoch ist der Aufstieg in die Regionalliga auch hier mit einem großen Mehraufwand verbunden. Zahlreiche warnende Beispiele von finanziellen Abenteuern diverser Vereine in der Regionalliga zeigen immerhin vor, wie man es nicht machen sollte und dass das bislang erfolgreichste Rezept immer noch Nachhaltigkeit ist. Die UVB steht derzeit mit zahlreichen Unternehmen der Region in Kontakt, um diese von einem (verstärkten) Sponsoring des fußballerischen Aushängeschildes des Bezirkes zu überzeugen. Die Verhandlungen darüber verlaufen derzeit sehr vielversprechend.

Die Fans der Union Volksbank Vöcklamarkt dürfen sich in der kommenden Saison auf viele attraktive Spiele freuen. Neben spannenden Derbys gegen Blau-Weiß Linz, Pasching, LASK Juniors und den FC Wels warten Kaliber wie der GAK, SK Austria Klagenfurt, DSV Leoben und die SK Sturm Graz Amateure auf unsere UVB. Ein mehr als delikates Menü für alle „Grün-Gelben“ Fußballfans!

Eine konkurrenzfähige Mannschaft wird es auf jeden Fall geben –
die Planungen dazu laufen bereits auf Hochtouren!

(Michael Zehentner und Manuel Winkelmayr)

Geschrieben von:

Administrator Website, Redakteur und Social Media

Ein Kommentar zu "Hinter den Kulissen"

  1. Eisern Linz says:

    Ganz so ist es auch nicht! Die Fanszene ist auch in der Sommerpause aktiv:-)

Schreibe einen Kommentar

Möchtest du dich an der Diskussion beteiligen?
Sag uns deine Meinung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *