Vorschau: SC Kalsdorf

Die Herbstsaison neigt sich dem Ende zu und die UVB Vöcklamarkt fährt am Samstag zum letzten Auswärtsspiel des Jahres. Das Ziel ist nur wenige Kilometer südlich der steirischen Landeshauptstadt Graz, der SC Kalsdorf. Ein unangenehmer Gegner, welcher in der Regionalliga bekanntlich immer im vorderen Feld mitspielte, jedoch seit letztem Jahr in das hintere Feld gerutscht ist.

Warum der Leistungsabfall? Nach 5 starken Jahren in der Regionalliga rutschte man in der vergangenen Saison in die Krise. Es gab Unruhe im Verein, welche man im Sommer mit großen Veränderungen in den Griff bekommen wollte. Ein Art Neustart mit neuem Trainer, Obmann und sportlichen Leiter. Zudem trennte man sich von 14 Spielern. Der Altersschnitt blieb in etwa gleich, da die Liga insgesamt jedoch „älter“ geworden ist, gehört Kalsdorf nun zu den jüngsten Teams der Liga.

Mit dem Umbruch will der Verein sich heuer im Mittelfeld konsolidieren, um sich danach wieder nach oben orientieren zu können. Das Ziel ging bislang nicht auf. Kalsdorf wird nach wie vor weit unter Wert geschlagen und befindet sich aktuell als 13. auf einem Abstiegsrang. Die Leistungen sind nicht konstant. Heimniederlagen gegen Hertha Wels (2:5) oder Bad Gleichenberg (2:4) sehen ein starker Heimsieg gegen Deutschlandsberg (4:1) oder ein Heimremis gegen Gleisdorf (1:1) gegenüber. Eine echte Wundertüte also die Mannschaft von Coach Enrico Kulovits. In Kalsdorf scheint für die „Grün-Gelben“ demnach also alles und nichts drin zu sein.

Daher will sich die Elf von Coach Jürgen Schatas am Positiven halten. Der frühere UVB-Angstgegner wurde letztes Jahr erst im siebten Anlauf (!) zum ersten Mal bezwungen und im Frühjahr neuerlich mit 0 Punkten heimgeschickt. Vielleicht geht diese erfolgreiche Serie gegen Kalsdorf weiter? Wir werden sehen, es hätte noch einen weiteren positiven Effekt: Es wäre der erste Auswärtssieg der Saison…

Regionalliga Mitte, 14. Runde
Samstag, 27. Oktober 2018

SC Copacabana Kalsdorf vs. Union Volksbank Vöcklamarkt
Sportzentrum Kalsdorf, 15.30 Uhr

Geschrieben von:

Der Autor hat bislang keine Informationen in sein Profil eingetragen.

Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert.

Schreibe einen Kommentar

Möchtest du dich an der Diskussion beteiligen?
Sag uns deine Meinung!