Drei Punkte aus Weißkirchen entführt

Vöcklamarkt musste zum Auswärtsspiel bei der abstiegsgefährdeten Union Raika Weißkirchen antreten, die die letzten drei Runden nicht verloren hatte. Bei der UVB fehlte diesmal Markus Lexl, dafür standen wieder Jürgen Dambauer und Thomas Laganda in der Startelf, sowie der wiedergenesene Christian Harrant.Und die Neuerwerbung war es auch, die bereits in Spielminute zwei auf 0:1 stellte: Laganda konnte nach Konfusion in der Weißkirchener Hintermannschaft alleine aufs Tor ziehen und ließ dem heimischen Golie Froschauer keine Chance. Im Verlauf der ersten Hälfte überließen die Vöcklamarkter dann den Heimischen weitgehend das Spiel, man beschränkte sich auf kontrollierte Defensive und konnte ein paar hochkarätige Konter leider nicht nutzen. So scheiterte Michael Sammer mit einem direkt angenommenen Heber am Torkreuz, wenig später vergab Peter eine 100er-Chance aus kurzer Distanz.

Kurz nach Seitenwechsel verwertete unser Ungarn-Bomber aber und traf zum 0:2, bereits Peters elfter Treffer in dieser Saison.
In der 54. Minute wurde der Weißkirchener Ramakic-Sproß Mujo nach einem Ellbogencheck mit Rot vom Platz geschickt. Da halfen auch die Interventionen von Papa Ervin nicht – Weißkirchen nur mehr mit zehn Mann am Feld.

Doch wer gedacht hatte, dass die Partie damit entschieden war, irrte sich gewaltig. Die mitgereisten Vöcklamarkter Fans glaubten sich im falschen Film, denn Weißkirchen spielte in Unterzahl plötzlich auf. Mit dem Rücken zur Wand und dem Abstiegsteufel im Nacken machten sie jetzt das Spiel und ihnen gelang der Anschlusstreffer zum 1:2. Als Ramakic Senior wenig später noch den Ball an die Latte knallte, sah man den sicher geglaubten Sieg schon fast wieder verloren. Die Grün-Gelben taten sich trotz Überzahl schwer, das Spiel zu kontrollieren, erst gegen Ende kam wieder mehr Ruhe in die Begegnung.

In Minute 86 schließlich die Entscheidung: Mann des Tages, Thomas Laganda, erkennt bei einem Freistoß an der Strafraumgrenze am schnellsten die Situation und lupft den nicht gesperrten Ball ins Gästetor – 3:1 für Vöcklamarkt!

Einmal mehr hat einer unserer „Neuen“ dem Spiel seinen Stempel aufgedrückt. War es meist Manuel Gegenleitner, der mit starken Leistungen glänzte, hat diesmal wieder Thomas Laganda (nicht nur durch seine Tore) gezeigt, wie wertvoll seine Dienste für die Mannschaft sind.

Jetzt gilt es, den Erfolglauf daheim gegen Mondsee zu prolongieren, bevor es in die harten Auswärtsspiele gegen Neuhofen/Ried und LASK Juniors geht.

(Christian Hemetsberger)

Fotos: Helmut Klein


Radio OÖ-Liga, 19. Runde

Freitag, 23. April 2010

Union Raika Weißkirchen 1:3 (0:1) UVB Vöcklamarkt
Sportplatz Weißkirchen, 250 Zuschauer

Torfolge:
0:1 (02.) Thomas Laganda
0:2 (51.) Jozsef Peter
1:2 (70.) Jürgen Friedl
1:3 (86.) Thomas Laganda

UVB Vöcklamarkt: M. Harrant; M. Sammer, Fürstaller, Gegenleitner, Schrattenecker;  Dambauer (72. St. Sammer), Ch. Harrant (82. Bischof), Laganda, Hasenöhrl; Gilhofer (89. Schuster), Peter

Geschrieben von:

Redakteur Website

Schreibe einen Kommentar

Möchtest du dich an der Diskussion beteiligen?
Sag uns deine Meinung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *